Festung Koblenz
13.09.2008 von Chneemann

Zur Festung Koblenz, insbesondere zur Feste Kaiser Franz bin ich eher zufällig gekommen. Ich war schon immer an alten Bauwerken interessiert. Als Kind eher als Abenteuerspielplatz später aus geschichtlichem Hintergrund. Im Frühjahr 2003 war ich mit dem Rad unterwegs und irgendwie führte mich mein Weg (warum auch immer) nach Koblenz-Lützel. Als ich über die Andernacherstraße fuhr, fiel mir ein massiver Bau auf der anderen Seite der Bahngleise auf. Aber auch mit einigem Umherfahren war es nicht möglich nah genug an das Objekt heranzukommen. Also fuhr ich wieder nach Hause und das Gesehene gelang in Vergessenheit. Später im Jahr gab es dann die Möglichkeit unterirdische Ganganlagen unter der Rhein-Kaserne zu besichtigen. Zusammen mit der Familie nahmen wir an der Veranstaltung teil und ich lernte einiges über die preußische Zeit hier in Koblenz. Koblenz war ab 1815 preußisch und eben diese bauten die Stadt zu einer Festung aus. Die Festung Ehrenbreitstein war eben nicht die einzige Festungsanlage in Koblenz.
Insgesamt umgaben über 20 große und kleine Festungsanlagen die Stadt und erzeugten einen 30 km langen Schutzschild gegen die Franzosen. Plötzlich hatte dann auch der Bau den ich auf meiner Radtour gesehen hatte einen Namen – die Feste Kaiser Franz.

Übersicht über die preußische Festungsanlage



Dieses Bauwerk weckte 2003 mein Interesse
Und die Anlage die wir gerade besichtigten waren die Reste der Neuendorfer Flesche. Nach der Führung wurde daraufhin gewiesen, dass ein paar Wochen später das Event „Festung Total“ stattfinden würde. An diesem Tag fuhren wir mit einem Bus von Festungsanlage zu Festungsanlage. Erste Station war die Neuendorfer Flesche gefolgt von Festung Ehrenbreitstein, Fort Asterstein, Fort Konstantin und eben der Feste Franz. Durchgeführt wurde die Tour von der ersten Vorsitzenden der Feste Franz. In einem Gespräch bot ich ihr meine Hilfe an. Die Feste Franz ist zwar überwiegend zerstört, aber im Gegensatz zu den anderen Vereinen konnte ich hier meine Arbeitskraft einbringen und aktiv zur Erhaltung beitragen.


In den anderen Vereinen ist die grobe Arbeit schon überwiegend geleistet worden. So bin ich seit 2003 Mitglied und seit 2007 Vorstandsmitglied des Feste Kaiser Franz e.V.
Neben der Erhaltung der Festungsanlage setzen wir vor allem auch auf Öffentlichkeitsarbeit und halten regelmäßig Führungen und nehmen an Veranstaltungen teil.
Detaillierte Informationen über die Arbeiten auf der Feste Franz erhaltet ihr auf der von mir betreuten Homepage des Vereins unter www.Feste-Franz.org .

Der Innenhof der Feste Franz



Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
5 Kommentar(e)   kommentieren
Seitenanfang   nach oben