Chneemanns Page
Wer bin ich
09.08.2008 - 12:18

Oft lese ich Schreibweisen wie Cheeman, oder höre Ausspruchsweisen wie Tschieman oder Kneemann. Daraus schließe ich, dass kaum einer weiß wo der Nickname herkommt. Darum will ich hier mal versuchen das Rätsel zu lösen.




1999 war ich mit der Schule auf einer Skifreizeit. Es ist wohl Sitte, dass die "Anfänger" am Ende mit einer Skitaufe in die Sippe der "Profiskifahrer" aufgenommen werden. Mir wurde der Name "Schneemann" zugeteilt.
Da aber kurz vorher eine bekannte Fastfoodkette Werbung mit "Chön charf chwei" gemacht hatte, wurde schon bald das "S" gestrichen und über blieb "Chneemann".
Der Nickname Chneemann steht also für Schneemann, welcher aber wie China oder Chemie ausgesprochen wird. Da gerade die Bayern und Österreicher damit ein Problem haben (Die sagen ja Kina und Kemie) habe ich euch mal ein kleines Soundfile erstellt.




Damit ihr mich besser kennen lernen könnt, schreibe ich noch etwas über mich:

Geboren wurde ich im November 1980 in Kiel.
Aufgewachsen bin ich in Wattenbek (Bordesholm) ca 19 km südlich der Fördenstadt. Ich war so ein Chaot, dass meine Mutter immer froh war, wenn ich lebendig vom spielen zurückkam. Die Kinderärztin hat mal zu ihr gesagt "Wenn Sie den groß kriegen können Sie stolz auf sich sein." Und meine Mutter hat mich groß bekommen. Und das, obwohl ich mit 11 Jahren Stuntman von Beruf werden wollte und eifrig dafür geübt habe. Nach der Grundschule ging ich auf die Gesamtschule Faldera nach Neumünster.

Im Sommer 1992 kam dann die Entscheidung meiner Eltern nach Koblenz zu ziehen, da mein Vater dort eine Stelle angeboten bekommen hatte. Für mich ist damals eine Welt zusammen gebrochen, die auch heute noch nicht wieder völlig intakt ist. Die Bundeslandverbundenheit der Schleswig-Holsteiner können andere wohl nur schwer nachvollziehen. Bekannte schütteln jedenfalls den Kopf wenn ich erzähle, dass ich eine Schleswig-Holstein Flagge über dem Bett hängen habe und im Schleswig-Holsteiner Radio (RSH) um 0 Uhr die Hymne "Schleswig-Holstein meerumschlungen" gespielt wird. Jedenfalls unterscheide ich auch heute noch zwischen meinem Wohnort Koblenz und meiner Heimat hoch im Norden.


Chneemann mit 8 Jahren






Chneemann mit 29 Jahren

Aber in den vielen Jahren in Koblenz hat sich auch einiges getan.
1998 bin ich nach der Realschule Höhr-Grenzhausen aufs Hilda-Gymnasium in Koblenz gewechselt, auf welchem ich 2001 mein Abitur gemacht habe. Seit 1999 kenne ich meine Freundin Ilka und seit 2002 sind wir verlobt.

Nach dem Abitur war erst mal Wehrdienst angesagt. 9 Monate als LKW-Fahrer fürs Tansportbatallion 370 in Diez / Lahn.

Danach wurde ich drei Jahre in der Zentrale von Lotto Rheinland-Pfalz zum Fachinformatiker im Fachbereich Systemintegration ausgebildet bin nach Abschluss der Ausbildung dort geblieben.
Seit dem verdiene ich mein Geld dort als Systemmanager.




Chneemann


gedruckt am 20.08.2018 - 08:57
http://www.chneemann.de/include.php?path=content&contentid=13