Neues von den RC-Trucks
05.01.2009 - 21:21 von Chneemann


Ich habe die Zeit zwischen Weihnachten und Neujahr dazu genutzt mir 2 neue Karosserien für meine Trucks zu machen. Meine beiden Hummerkarosserien hatten bei den letzten Fahrten doch einiges einzustecken. Gerade Landungen genau auf dem hinteren Eck, führen schnell zu Rissbildung.

Aber was heißt denn überhaupt ich habe „Karosserien gemacht“
Die Karos werden aus Lexan (Kunststoff) gegossen/gepresst. Das mache ich aber natürlich nicht selber, sondern ich kaufe mir die fertigen transparenten Rohlinge. Die muss ich dann zuschneiden und lackieren. Ich bevorzuge es, erst auszuschneiden und dann zu lackieren – Andere machen es genau andersrum. Beim Lack kommen wir nun zu einer Besonderheit. Erstens nimmt man hier am besten spezielle Lexanfarben und zweitens wird die transparente Karosserie von innen lackiert. Das hat den großen Vorteil, dass der Lack nicht verkratzt wird, wenn der Wagen mal auf dem Dach rumrutscht.


Das „inverse lackieren“ ist aber nicht ganz einfach, da man logischerweise spiegelverkehrt denken muss. Die Farbe die zu erst gesprüht wird, kann man immer sehen. Und macht man einen Fehler kann man halt nicht einfach drüberlackieren. Also muss man immer schön vorsichtig abkleben und genau bedenken wo beim sprühen Farbe landen wird und wo sie davon auch landen soll.
Aber ich denke die Arbeit hat sich gelohnt!

Dodge Ram 4x4
Graverobber


::


Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben